Sportclub Volketswil
Postfach
8604 Volketswil
Sportclub Volketswil - Handball

Willkommen auf der Website des SC Volketswil

Letzte NewsNewsarchiv
20.03.2017U9/U11 Turnier im Gries
 

Die Tage bis zum Highlight der Saison, unserem Heimturnier, werden bereits gezählt. Die U9-ler freuen sich sehr auf das Turnier vom 2. April 2017 zuhause im Gries und können den Sonttagmorgen kaum mehr abwarten. Es wird hart trainiert, damit dann auch der eine oder andere Sieg erreicht wird.

Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer und Fans am Sonntagmorgen - kommt vorbei und feuert uns lautstark an!

Spielplan U11
Spielplan U9
20.03.2017Spielberichte vom 18. März 2017
 
  • Herren 1: Der Gegner im eigenen Kopf
  • x

    Herren 1: Der Gegner im eigenen Kopf

    Am Samstag empfing das Herren 1 des SCV den zweitplatzierten HC Einsiedeln im Gries. Die beiden Mannschaften begegneten sich zum vierten Mal; Einsiedeln hatte die vergangen Spiele jeweils zu seinen Gunsten entscheiden können. Doch insbesondere die letzte Begegnung hatte gezeigt, dass die Volketswiler durchaus in der Lage wären, gegen Einsiedeln zu gewinnen.

    Dies zeigten die Gastgeber in der ersten Spielhälfte nochmals eindrücklich. Die Verteidigung funktionierte als Einheit, liess den Gegnern keinen Raum und legte Kampfwille und die nötige Härte an den Tag. So wurden die Angriffe der Gäste früh unterbrochen und Einzelaktionen konsequent verhindert. Die Offensive von Einsiedeln war sichtlich überrascht und wirkte zeitweise rat- und lustlos. Im Angriff baute der SCV auf der starken Verteidigung auf und nutzte die Chancen. Selbst in zeitweise doppelter Unterzahl konnten die Gastgeber ihre wohlverdiente Führung halten, bevor sich die Mannschaften beim Spielstand von 15:10 in die Pause verabschiedeten.

    Die zweite Spielhälfte verlief zunächst gleich wie die Erste. Doch nach wenigen Minuten war die Verteidigung der Gastgeber nicht wiederzuerkennen. Wo ein Angreifer in der ersten Halbzeit gnadenlos angepackt wurde, durfte er jetzt ungehindert werfen. Die Verteidigung präsentierte sich nicht mehr als Einheit, sondern jeder war auf sich alleine gestellt. So kam es, dass die Gäste in der 41. Minute nach vier Toren in Folge den Anschlusstreffer und in der 47. Minute den Ausgleich erzielten (22:22). Dass Einsiedeln zu diesem Zeitpunkt bereits mehr Tore als in der ganzen ersten Halbzeit geworfen hatte, vermag das Gesagte zu verdeutlichen. Der grundsätzlich intakt gebliebene Angriff konnte die fehlende Verteidigung nicht kompensieren. In der verbleibenden Zeit vermochte der SCV dem psychischen Druck nicht standzuhalten und die Leistung der ersten Halbzeit abzurufen. Die Gäste aus Einsiedeln konnten so weitere 13 Treffer verbuchen und das Spiel deutlich für sich entscheiden (29:35).

  • Damen1: Pflichtsieg erreicht
  • x

    Damen1: Pflichtsieg erreicht

    Nach dem letzten Spiel ist klar, dass wir nicht direkt absteigen. Und auch wenn wir alle Handball spielen, weil wir das wahnsinnig gerne machen, so wollen wir doch wenn möglich nicht in die Barrage. Dass wir gegen den LC Brühl, die Tabellenletzten, nicht nur gewinnen wollen sondern müssen war klar.

    Nach knapp einer Minute lagen wir ein Tor zurück, dann konnten wir uns etwas fangen. Am Schluss nehmen wir einen 24 zu 22 Sieg mit, über den wir froh sind. In der ersten Halbzeit konnten wir vor allem durch schnelle Gegenstösse einen Vorsprung rausholen. Die Verteidigung wurde immer besser, das hat man insbesondere auch in der zweiten Halbzeit gesehen. Im Angriff hingegen war die zweite Halbzeit eher mässig. Viel zu oft kam es vor, dass wir uns hinten durch viel Arbeit den Ball erkämpfen konnte um diesen dann vorne sofort wieder zu verlieren. Sei es, weil wir zu schnell abschliessen wollten oder uns unpräzise zugespielt haben. Auch dieses Mal wurde es gegen Ende hektisch, allerdings weniger als in vorherigen Spielen.

    Vor uns liegen noch zwei Spiele. Bei beiden haben wir realistische Chancen auf einen Sieg, aber nur, wenn wir weiterhin sauber verteidigen und es uns gelingt, im Angriff cleverer zu spielen. Vor allem wollen wir dabei zeigen, dass Handball das wohl beste Hobby der Welt ist und wir dieses mit Freude ausführen.

15.03.2017Spielbericht vom 14. März 2017
 
  • Herren 1: David gegen Goliath?
  • x

    Herren 1: David gegen Goliath?

    Am vergangenen Dienstag empfing das Herren 1 des SCV den Tabellenführer aus Frauenfeld im Gries. In einem Wettbüro wäre die Quote eindeutig gewesen, doch die Volketswiler wollten sich nicht kampflos geschlagen geben.

    In den ersten Spielminuten konnten die Gastgeber den Frauenfeldern Paroli bieten, doch dann zeigten sich die Schwächen in der Verteidigung und die Gäste übernahmen in der 6. Spielminute die Führung, die sie anschliessend bis zur 26. Minute auf den Höchststand von neun Toren bei einem Spielstand von 11:20 ausbauten. Obwohl Volketswil bis zur Halbzeit noch drei Tore erzielen konnte, zeichnete das Resultat zur Pause ein klares Bild und liess keine Fragen darüber offen, wo die Schwäche im Spiel der Gastgeber lag.

    Nach der Pause zeigten sich die Gastgeber in neuem Licht. Sie fassten neuen Mut, packten die Gegner in der Verteidigung schneller und entschlossener an und konnten das gute Angriffsspiel der ersten Halbzeit aufrechterhalten. So verkleinerten die Volketswiler die Führung der Gäste innert drei Minuten auf ebenso viele Tore und liessen kurz Hoffnung auf eine Sensation aufkommen. Doch die schwache erste Halbzeit liess sich in der verbleibenden Zeit nicht gänzlich kompensieren und so musste sich der SCV, trotz gewonnener zweiten Halbzeit, schlussendlich mit 31:33 geschlagen geben. Auch wenn die grosse Überraschung ausblieb, hat das Herren 1 des SCV bewiesen, dass es sich nicht vor dem Tabellenführer verstecken muss.

14.03.2017Spielberichte vom 11./12. März 2017
 
  • Damen1: Ein erster Schritt ist gemacht
  • x

    Damen1: Ein erster Schritt ist gemacht

    Yellow Winterthur : SG Volketswil/Dübendorf 20:24

    Im Spiel gegen Yellow wollten sich die Frauen mit Freude und einer guten Verteidigung zwei Punkte erspielen. Dies gelang zu Beginn der Partie sehr gut und es resultierte eine 4-Tore Führung. Unachtsamkeiten und Ballverluste der SG nutze das Heimteam aus um wieder ins Spiel zu kommen. Die Frauen könnten sich vor der Pause noch einmal fangen und bis zur Sirene mit 9:13 in Front gehen.
    Das Frauen 1 legte einen sehr guten Start in die zweiten 30 Minuten hin und baute den Vorsprung auf 7 Tore aus. Yellow bäumte sich nochmals auf und stellte die Abwehr der SG Volki/Dübi vor Probleme. Weil auch im Angriff zu überhastet abgeschlossen wurde, mussten die zahlreichen Fans mitansehen, wie der Vorsprung dahin schmolz. Am Ende konnte trotzdem ein weitere Sieg gefeiert werden.

    Mit diesem Erfolg ist klar, das ein direkter Abstieg in die 3. Liga abgewendet ist.
    Am kommenden Samstag empfangen die Frauen das Team des LC Brühl. Es ist, um 16.00 Uhr im Gries Volketswil, erneut eine konzentrierte Mannschaftsleistung gefordert um weitere Punkte zu gewinnen.

  • U13: ein schlechter Tag
  • x

    U13: ein schlechter Tag

    Am Sonntag, 12. März 2017 hatten wir ein Handballturnier in Fehraltorf. Wir starteten um 9:35 Uhr mit viel Aufregung. Unser erster Gegner war das Team HC Andelfingen. Wir schossen ein Tor nach dem anderen, schliesslich gewannen wir 12:6.
    Als wir im zweiten Spiel gegen SG Züri Oberland 1 starteten, haben wir zuerst 5:2 geführt, doch später hat das Spiel sich gewendet und der Trainer warf vor Wut einen ausgeliehen Kugelschreiber ins Spielfeld und der zerbrach. Am Ende konnten wir doch noch ein bisschen aufholen aber wir verloren trotz aller Mühe 14:16.
    Das dritte Spiel starteten wir ohne Ehrgeiz um 11:55 Uhr gegen den SG Züri Oberland 2. Das Spiel verlief gegen uns; wir verloren hoch aus 6:15.
    Beim vierten Spiel, spielten wir gegen den HC Meilen und verloren wieder einmal, diesmal 6:12. Also zusammengefasst: unser Spieltag verlief ungewohnt schlecht.

    Ob dies am Vollmond lag?......

10.03.2017Spielbericht vom 7. März 2017
 
  • Herren 1: Angriff ist doch nicht die beste Verteidigung
  • x

    Herren 1: Angriff ist doch nicht die beste Verteidigung

    Am vergangenen Dienstag war Pfader Neuhausen beim Herren 1 des SC Volketswil zu Gast. Die erste Begegnung der beiden Teams im Cup resultierte in einer nur knappen Niederlage (26:24) für den SCV, ein Sieg und die dringend benötigten zwei Punkte lagen also durchaus im Bereich des Möglichen.

    Die Partie war zu Beginn ausgeglichen und mit dem Spielstand von 6:6 in der 10. Spielminute hatten beide Mannschaften bereits früh bewiesen, dass sie über ein starkes Angriffsspiel verfügen. Gleichermassen liess die Verteidigung aber auf beiden Seiten zu wünschen übrig. Aufgrund eine Reihe von technischen Fehlern und Fehlwürfen konnte der SCV die schwache Verteidigung aber nicht mehr im Angriff kompensieren und geriet so bis zur 19. Minute in einen Rückstand von vier Toren. Der Rest der ersten Halbzeit war wiederum von zahlreichen Toren auf beiden Seiten geprägt, was zu einem Pausenstand von 17:22 führte.

    Nach dem Seitenwechsel gelang Neuhausen zwar weiterhin, die Schwächen in der Verteidigung der Gastgeber auszunützen und einfache Tore zu erzielen, doch insgesamt gelang es dem SCV, die Offensive der Gäste einigermassen zu bremsen. Weil das eigene Angriffsspiel aber vermehrt von technischen Fehlern und Fehlwürfen geplagt wurde, konnte daraus aber kein Kapital geschlagen werden. So blieb die Führung der Gäste unangetastet und die Mannschaften trennten sich mit einem Schlussstand von 29:35.

06.03.2017Spielbericht vom 5. März 2017
 
  • U11: Beide Mannschaften ohne Makel
  • x

    U11: Beide Mannschaften ohne Makel

    Das zweite Turnier in diesem Jahr hat uns nach Baden zum HC Ehrendingen geführt. Mit zwei Mannschaften gingen wir ans Werk. Wir erhielten Unterstützung aus der U13 (beide aber noch U11 berechtigt), da einige der SpielerInnen der U11 noch in den Ferien weilten.

    Die eine Mannschaft hat sich im Minihandball betätigt und die andere im Streetball. Der Hauptunterschied ist, dass im Streetball mit einem weichen Ball und auf Unihockey Goals gespielt wird.

    Das erste Spiel im Streethandball fand gegen STV Baden statt. Am Anfang war eine Nervosität zu spüren, da es doch ein anderes Spiel ist. Es ist wichtig sich freizulaufen und eine gute Anspielposition einzunehmen. Natürlich darf dann der genaue Pass nicht fehlen. Wir stellten uns sehr schnell auf dies ein und die genauen Zuspiele erfolgten.

    Im Minihandball fand das erste Spiel gegen den Gastgeber HC Ehrendingen statt. Auch in diesem Spiel wurden genaue Pässe gespielt und die Flügel wie auch Mittepositionen haben sich durch schöne Tore in Szene gesetzt.

    Insgesamt hatten beide Mannschaften je 5 Spiele zuspielen. Die ersten zwei gewonnenen Spiele beider Mannschaften verhiess viel Gutes. Die nächsten zwei Spiele beider Mannschaften konnten wir wieder durch solide Leistungen, gutem Zusammenspiel und viel Freude für uns entscheiden. Somit standen noch die entscheidenden letzten Spiele vor uns. Doch ein wenig nervös, aber mit guten Selbstvertrauen nahmen wir sie in Angriff. Beide Spiele konnten wir für uns entscheiden und verliessen den Platz ohne Verlustpunkt.

    Im Endeffekt haben wir 174 Tore erzielt und nur 74 Tore erhalten. WOW - das kann sich zeigen lassen.

    Nach dem durchzogenen Turnier in Uster haben wir heute gezeigt, was wir können und was wir gelernt haben. Wir hoffen, dass wir an diese gute Leistung am Heimturnier anknüpfen können.

    Es spielten: Yanik, Gabriel, Zoé, Lili, Lia, Noah, Sugesan, Mailin, Rafael, Kevin, Janis

    Coaches: Pascal & Sandra & Claudia & Paul

Nächste Termine

01.04.2017
SCV Cup 2017 mit anschliessendem Vereinsanlass (Details)

02.04.2017
U9/U11 Turnier im Gries (Details)

20.05.2017
Paperisammlung (Details)

23.06.2017
Generalversammlung 2017 (Details)

Vakanzen

Trainer/in FU18

x

Trainer/in FU18

Wir suchen ab Saison 17/18 eine/n Trainer/in für unsere FU18

Das Training der FU18 ist jeweils am Dienstag von 18.45 - 20.15 Uhr im Lindenbüel und am Donnerstag zur selben Zeit im Gries.

Punkte für das Punktesystem: erfüllt

Bei Interesse kann man sich via Michel Liebischer (Juniorenverantwortlicher) melden.

Assistenztrainer/in FU18

x

Assistenztrainer/in FU18

Wir suchen ab Saison 17/18 eine/n Trainer/in für unsere FU18

Das Training der FU18 ist jeweils am Dienstag von 18.45 - 20.15 Uhr im Lindenbüel und am Donnerstag zur selben Zeit im Gries.

Punkte für das Punktesystem: erfüllt

Bei Interesse kann man sich via Michel Liebischer (Juniorenverantwortlicher) melden.

Trainer/in U11

x

Trainer/in U11

Wir suchen dringend eine/n Trainer/in für unsere U11. 

Das Training der U11 ist jeweils am Dienstag von 17.30 - 19.00 Uhr im Gries und am Donnerstag zur selben Zeit im Hellwies.

Punkte für das Punktesystem: erfüllt

Bei Interesse kann man sich via Michel Liebischer (Animationsverantwortlicher) melden.

Assistenztrainer/in U11

x

Assistenztrainer/in U11

Das Training der U11 ist jeweils am Dienstag von 17.30 - 19.00 Uhr im Gries und am Donnerstag zur selben Zeit im Hellwies.

Punkte für das Punktesystem: erfüllt

Bei Interesse kann man sich via Michel Liebischer (Animationsverantwortlicher) melden.

Hallenchef

x

Hallenchef

Wir suchen ab Saison 2017/2018 einen zusätzlichen Hallenchef.

Als Hallenchef hast du 4-5 Hallenübernahmen/-abgaben pro Saison
- Aufstellen/Abbau der Infrastruktur an den Heimspieltagen im Gries
- Übernahme/Übergabe der Halle vom/an den zuständigen Hausabwart

Punktesystem: erfüllt

Bei Interesse melde dich bei Fabienne Staubli.

Spielerportrait

Andreas Hirzel

Andreas Hirzel
Jahrgang
1990
Nummer
3
Position
Rückraum Mitte
Grösse
180 cm
Gewicht
75 kg
Im Verein seit
2010
Grösste Erfolge
1. Liga SCV, CH-Cup 1/8-Finals