Sportclub Volketswil
Postfach
8604 Volketswil
Sportclub Volketswil - Handball

Willkommen auf der Website des SC Volketswil

Letzte NewsNewsarchiv
25.05.2016Wir trauern um Fredi Müller
 

Am vergangenen Freitag, 20. Mai, ist Fredi Müller in Zürich an den Folgen einer Herzklappenoperation gestorben. Noch vor wenigen Wochen hatten wir mit ihm Kontakt und konnten uns austauschen.

Fredi Müller hat viele Jahre in unserem Verein seinen geliebten Sport, den Handball, zelebriert. Wohl keiner von uns, die das grosse Glück und Vergnügen hatten, mit ihm zu spielen, werden seine legendären Strafwürfe vom 7-Meter-Punkt vergessen. In seiner Art schritt er zum Punkt, befeuchtete kurz seine Finger und dann war es um den Torwart geschehen. Fredi Müller war für seine 7-Meter-Würfe im Gebiet des Zürcher Handball-Verbandes berühmt. Die Torhüter hatten an ihm eher wenig Freude.

Schon zu seiner Aktivzeit begann er mit dem Minigolfspiel. Nach seinem Rücktritt pflegte er das Spiel mit der kleinen Kugel auf den 18 Bahnen mit grosser Freude und mit viel Geschick.

Als Mitglied der Veteranen nahm er auch weiterhin am Geschehen des SC Volketswil teil und kam auch zu vielen Events ins Gries, um mit seinen ehemaligen Mitspielern die Freundschaft zu pflegen und unter dem Motto „Weisch na?“ in Erinnerungen zu schwelgen und so manche Episode wieder aufleben zu lassen.

Mit Fredi Müller verlieren wir einen wunderbaren Handballer und einen ganz speziellen Freund. Der Trauerfamilie sprechen wir unser herzliches Beileid aus. Fredi Müller wird in unserem Verein bestimmt nicht vergessen.

Beerdigung: Freitag, 3. Juni 2016, 10.15 Uhr Urnenbeisetzung auf dem Friedhof Effretikon. 11.00 Uhr Abschiedsgottesdienst in der römisch-katholischen Kirche Effretikon.

04.05.2016Generalversammlung 2016
 

Die GV findet am Donnerstag, 9. Juni 2016 im Ausaal statt und beginnt um 19.30 Uhr. Die Einladungen dazu werden in den kommenden Tagen verschickt.

Anmeldung/Abmeldung auch über die Homepage möglich (hier). Bitte folgende Informationen nicht vergessen:
- An- oder Abmeldung
- Anzahl Personen
- mit oder ohne Nachtessen

Protokoll der GV 2015
22.04.2016Saisonschluss bei den Handballern
 

Für den Sportclub Volketswil geht eine überaus erfolgreiche Handballsaison zu Ende. Mit dem Erreichen von drei Gruppensiegen bei den Aktiven und den damit verbundenen zwei Regionalmeistertiteln (2. und 3. Liga), dem Aufstieg in die 1. Liga, dem souveränen Verbleib der Damen in der 2. Liga und guten Ergebnissen bei den Juniorenteams wurden die gesteckten Saisonziele mehr als nur erreicht.

Traditionsgemäss schliesst der SCV jeweils die Saison mit dem SCV-Cup und den Turnieren für die U9- und U11-Kids ab.

SCV-Cup
Hier geht es nicht allen um den Sieg im Handballspiel. Weitere wichtige Punkte werden auch bei den Zusatzspielen gewonnen. Die gemischten Mannschaften zeigten am Samstag im Gries begeisternde Spiele. Auch die Nichthandballer liessen sich von der Stimmung anstecken und gaben mehr als nur ihr Bestes. Selbstverständlich wollte man gewinnen. Aber schlussendlich ging es auch darum, zusammen einen würdigen Saisonabschluss zu feiern.

Wer beim Würfeln nicht unbedingt die grösste Zahl erreichte konnte das beim Eier-Hindernislauf noch korrigieren. Aber auch da musste so manches Vorhaben schon frühzeitig begraben werden.

Am Ende des Turniers konnten die Sieger ihre wohlverdienten Preise aus den Händen von Organisator Dani Brügger entgegen nehmen. Der gut gefüllte Pokal machte die Runde – nicht nur im Siegerteam. Man spielte zusammen, man gewann oder verlor zusammen und man feierte dann auch zusammen. Gewonnen wurde der Cup vom Team Keep & Cool das der Trainer unserer 1. Liga-Mannschaft Adi Wilhelm anführte. Die Feier zog sich bis in die frühen Stunden des Sonntags hin. Sandro Joos hatte in verdankenswerter Weise das Zepter für den Abend übernommen und seine grosse Arbeit wurde damit belohnt, dass eine fast nicht zu übertreffende Anzahl von Sportlerinnen und Sportlern und weiteren SCV-Mitgliedern das vorzügliche Essen geniessen durften.

U9- und U11-Turnier
Der Sonntag war dann für die Jüngsten unseres Sportes reserviert. Jeweils 18 Mannschaften traten an, welche in drei Gruppen zu 6 Teams eingeteilt wurden. Wer in der vollen Grieshalle sowohl am Vormittag wie auch am Nachmittag die vielen Spiele verfolgte musste sich ganz einfach von der Freude des Nachwuchses anstecken lassen. Spielen und spielen lassen war das Motto und natürlich zählten auch die erzielten Tore. Sicher sind auch noch Unterschiede bei den Teams feststellbar und ebenso natürlich zeigten sich schon bei den Kleinsten gewisse Talente für unseren Sport.

Für die Trainerinnen und Trainer sind solche Turniere aber auch eine Standortbestimmung. Hier können sie im Spiel gegen die Gleichaltrigen der anderen Vereine feststellen welche Fortschritte ihre Kids machen.  

Zur erfolgreichen Durchführung der beiden Turniere, die von Céline Staubli und Christian Zumstein organisiert wurden, trug die Filiale Volketswil der Zürcher Kantonalbank sehr viel bei. Die ZKB unterstützt den SC Volketswil in der Jugendarbeit tatkräftig und entscheidend. Allen Helferinnen und Helfern, seien dies die Schiedsrichter, die Zeitnehmer, dem riesigen Team in der Cafeteria unter der Führung von Caro und Dani Di Lauro, die manchen Ansturm zu bewältigen hatten, sei ebenfalls herzlich gedankt. Ohne sie ginge aber gar nichts.

Nun gehen alle SCV-Mannschaften in eine wohlverdiente aber nur kurze Pause. In wenigen Wochen beginnt für alle wieder die Vorbereitung auf die kommende Saison.

14.04.2016Saisonabschlussbericht
 
  • Herren 2: An Tagen wie diesen...
  • x

    Herren 2: An Tagen wie diesen...

    .... wird es Zeit, auf eine lange, spassige und erfolgreiche Saison zurück zu blicken.

    An der Teamsitzung im Mai wurde als Minimalziel der 5. Platz definiert. Tiefstapelei? Zum Teil. In der Vorsaison musste man bis zum zweitletzten Spieltag gegen den Abstieg kämpfen. Auf die neue Saison kamen mit Marco Strassner und Adi Wilhelm zwei starke Einzelspieler in die SG, welche dem schmalen Kader und der Spielkultur in Team von Beginn weg gut taten.

    Am Zumbi-Cup Anfangs September in Bern wurden die Weichen für diese erfolgreiche Saison gestellt. Nach überstandenem Samstagabendevent in Bern mit Oktoberfest und anderen, speziellen Partylokalen in der Hauptstadt, konnte das Turnier in einem spannenden Endspiel gegen das Heimteam gewonnen werden. Eine Woche später fand bereits das erste Saisonspiel statt und die SG startete mit einem Sieg in die Saison. Das Team fand Gefallen am Punktesammeln und bis zum Schluss der regulären Saison kamen 10 weitere Siege dazu. Zweimal musste man als Verlierer vom Platz und im Hinspiel gegen den HC Limmat wurden die Punkte geteilt. Die SG lag vom ersten bis zum letzten Spieltag immer auf dem 1. Tabellenrang und qualifizierte sich deshalb verdient für die Auf-/Abstiegsspiele 2./3. Liga Angangs April.

    Am ersten Spieltag mussten die Teams gleich zwei Spiele bestreiten. Gegen die Konkurrenten aus der 3. Liga, den TV Witikon und Grün Weiss Effretikon 2 konnte in spannenden Spielen zwei Siege eingefahren werden. Dank diesen beiden Erfolgen stand die SG bereits vor dem letzten Spiel gegen HC GS Stäfa als Regionalmeister 15/16 fest.

    Das 2. Ligateam aus Stäfa war dann aber ein zu starker Gegner und gewann das letzte dieser Aufstiegsspiele verdient. Die SG hätte natürlich auch dieses Spiel gerne noch gewonnen, aber dies hatte auf die Stimmung keinen negativen Einfluss. In der Garderobe wurde mit den ersten Bierchen angestossen und im Verlaufe des Abends kam das eine oder andere dazu.

    Gespannt sind wir nun natürlich auf die neue Saison. Das Team bleibt soweit zusammen und 1-2 Neuzugänge habe sich auch schon angekündigt. Den Titel zu verteidigen wäre natürlich schön, aber dies ist ein schwieriges Unterfangen. Diese Saison ist einfach vieles optimal gelaufen. Hoffen wir, dass nächste Saison ähnliches erreicht werden kann.

12.04.2016Spielbericht vom 9. April 2016
 
  • Damen1: Die Frauen bleiben in der 2.Liga
  • x

    Damen1: Die Frauen bleiben in der 2.Liga

    HC Bülach : SG Volketswil/Dübendorf   14:24 (5:9)
    SG Volketswil/Dübendorf : HC Bülach : 23:12 (9:5)

    Im ersten Barrage-Spiel 2./3. Liga begannen beide Teams sehr verhalten. Die Frauen der SG fanden etwas besser ins Spiel und konnten sich einen Vorsprung erspielen. Mit der 4-Tore Führung zur Pause waren die Vo’n’Dü auf dem richtigen Weg. In der zweiten Halbzeit gelang es mehrere Konter zu laufen und diese auch erfolgreich abzuschliessen. Mit dem ersten Sieg war der Grundstein für den Ligaerhalt gelegt.

    Im Rückspiel startete Volki-Dübi stark, 5:0 Führung. Bülach nahm ein Time-Out und wehrte sich gegen die Niederlage. Wie bereits im Hinspiel wechselte man mit 9:5 die Seiten. Mit zunehmender Spieldauer spielte das Frauen 1 befreiter auf. Die Frauen aus Bülach hatten keine Mittel zur Gegenwehr, das Tempo war zu hoch. Die vielen Zuschauer, wie übrigens bereits im Spiel in Bülach, durften mitansehen wie der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut wurde.

    Juhe der Ligaerhalt ist mit dem Gesamtskore von 47:26 eindrücklich geschafft!

    Die Frauen gönnen sich nun eine Pause um dann mit frischem Elan die neue Saison vorzubereiten.

08.04.2016Mini-Turnier im Gries
 

Am Sonntag, 17. April 2016 findet in der Sporthalle Gries das alljährliche U9/U11-Handballturnier des SC Volketswil statt. Die kleinsten handballbegeisterten Kids würden sich über viele Zuschauer freuen.

Spielplan U9
Spielplan U11
Nächste Termine

09.06.2016
Generalversammlung 2016 (Details)

05.11.2016
Papiersammlung

03.12.2016
SCV Weihnachtsessen 2016 (Details)

Vakanzen

Assistenztrainer/in U13

x

Assistenztrainer/in U13

Das Training der U13 ist jeweils am Dienstag von 17.15 - 18.45 sowie am Donnerstag von 17.30 - 19.00 Uhr im Lindenbüel.

Punkte für das Punktesystem: 14

Trainer Michel Liebischer würde sich über Unterstützung freuen. Bei Interesse kann man sich direkt bei Michel Liebischer melden.

Assistenztrainer/in U11

x

Assistenztrainer/in U11

Das Training der U11 ist jeweils am Dienstag von 17.30 - 19.00 sowie am Donnerstag von 17.30 - 18.45 Uhr im Gries.

Punkte für das Punktesystem: 14

Trainer Ivan Urenda würde sich über Unterstützung freuen. Bei Interesse kann man sich via Michel Liebischer (Animationsverantwortlicher) melden.

Hallenchef/in

x

Hallenchef/in

- Abnahme & Rückgabe des Gries an Heimspieltagen (ca. 3-5 Mal pro Saison)
- Aufstellen der Infrastruktur für die Spiele
- Kontrolle der Räumlichkeiten vor der Rückgabe

Punkte für das Punktesystem: 14

Bei Interesse melde dich direkt bei Fabienne Staubli oder Sarah Schmid.
 

Organisator Schülerturnier

x

Organisator Schülerturnier

Der Handballsport soll unter den Jungen in Volketswil und Umgebung wieder populärer werden - deshalb möchten wir ein Schülerturnier auf die Beine stellen. Dafür suchen wir noch eine/n Organisator/in.

Aufgabe:
- Koordination und Planung des Anlasses
- Administration (Anschreiben der Schulen, Einteilung der Mannschaften, etc)

Punkte für das Punktesystem: 14

Bei Interesse melde dich bitte direkt beim Präsi.

Spielerportrait

Fabienne Staubli

Fabienne Staubli
Jahrgang
1984
Nummer
9
Position
Kreisläuferin
Grösse
173 cm
Im Verein seit
2007
Grösste Erfolge
2. Rang ZHV-Cup, Aufstieg in die 2. Liga, Regionalmeister Juniorinnen